Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle wirtschaftsrelevante Ausschreibungen, Wettbewerbe und Veranstaltungen.

Weitere Veranstaltungen in der Stadt finden sie auch im städtischen Veranstaltungskalender.

Allgemeine Informationen

Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, welches am 01. März 2020 in Kraft tritt, soll die Einwanderung qualifizierter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Drittstaaten erleichtern.

Die Anerkennung der Qualifikation bleibt für Fachkräfte mit Berufsausbildung nach wie vor Voraussetzung. Es gibt jedoch Erleichterungen in einigen Bereichen. Für Fachkräfte mit Hochschulabschluss ändert sich durch das neue Gesetz an den bisherigen Regeln nichts.

Was ändert sich für Fachkräfte aus Drittstaaten durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz?

Die wichtigsten Regelungen auf einen Blick:
- Als Fachkraft gelten künftig einheitlich Hochschulabsolventen und Beschäftigte mit qualifizierter Berufsausbildung.
- Für Fachkräfte ist die Anerkennung zwingend erforderlich, um in ihrem Beruf arbeiten zu dürfen.
- Für Fachkräfte mit Arbeitsvertrag und Anerkennung entfällt die Vorrangprüfung. Damit muss nicht mehr vor jeder Einstellung einer Fachkraft aus einem Drittstaat festgestellt werden, ob eine Bewerberin oder ein Bewerber aus Deutschland, EU/EWR/Schweiz oder einem Drittstaat mit unbeschränktem Arbeitsmarktzugang zur Verfügung steht.
- Die Begrenzung auf die sogenannten Engpassberufe entfällt.
- Auch Fachkräfte mit qualifizierter Berufsausbildung können für eine befristete Zeit zur Jobsuche einreisen. Voraussetzung sind Deutschkenntnisse und die Sicherung des Lebensunterhaltes in Deutschland.
- Die Möglichkeit zum Aufenthalt für Qualifizierungsmaßnahmen in Deutschland werden verbessert. Anerkennungsverfahren können im Rahmen von Vermittlungsabsprachen der Bundesagentur für Arbeit (BA) vollständig im Inland durchgeführt werden.

Hinweis: IT-Spezialisten können unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne formalen Abschluss Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Quelle: www.anerkennung-in-deutschland.de

Neuer "Ausbildungsatlas" des Landkreises Böblingen erschienen

Die Broschüre "Ausbildungsatlas" stellt Ausbildungsberufe und ausbildende Betriebe im Landkreis Böblingen vor und bietet mit einem Bewerbungsratgeber Unterstützung bei der Stellensuche. Die Broschüre liefert einen Überblick über die wirtschaftliche Vielfalt und unternehmerische Leistungsfähigkeit der Betriebe der Region und präsentiert Berufsbildende Schulen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsinitiativen im Landkreis Böblingen. Zur Online-Blätterversion der Broschüre gelangen Sie hier.

LANDKREIS BÖBLINGEN BETEILIGT SICH AM PROJEKT DIGITRANS

Der Landkreis Böblingen wird im Digitalisierungsatlas von Prognos als einer von 10 regionalen Hotspots der Digitalisierung mit ausgezeichneten Chancen bewertet. Damit dies so bleibt, beteiligt sich die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen am Projekt DIGITRANS. Der Schwerpunkt des Projekts liegt in der Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Kreativwirtschaft, der Gesundheitsbranche und dem produzierenden Gewerbe. Ziel ist es, die Geschäftsmodelle der teilnehmenden KMU weiterzuentwickeln und in digitale Geschäftsmodelle zu transformieren. Digitale Geschäftsmodelle bieten KMU eine hervorragende Möglichkeit, effizient und effektiv in heutigen und zukünftigen Märkten zu agieren. Zu diesem Zweck entwickeln 15 internationale Projektpartner aus der Donauregion eine neue Innovationsmethode, die passgenau auf die Bedüfnisse von KMU zugeschnitten ist. Die neue DIGITRANS Methode wird im Rahmen von praxisorientierten Trainings den KMU vermittelt.

Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen ist Frau Sarah Trede-Kritikakis Mail

Ausschreibungen / Wettbewerbe

3. Unternehmerpreis des Landkreises Böblingen für engagierte Unternehmen

Das Landratsamt Böblingen zeichnet zum dritten Mal engagierte Unternehmen des Landkreises Böblingen aus, die mit verschiedenen Ideen und Projekten Migrantinnen und Migranten, Neuzugewanderte und Geflüchtete in die Böblinger Berufswelt einbinden.

Viele kleine und mittlere Unternehmen des Landkreises sind sehr engagiert in Fragen kultureller, sozialer und beruflicher Integration von Migranten; sie bilden aus, unterstützen bei Weiterbildungen, bereiten Betriebsübernahmen vor, bieten Praktikaplätze an, stellen Arbeitsplätze zur Verfügung und sponsern innerbetriebliche Sprachförderungen.

Mit dem Unternehmerpreis soll diesen Betrieben eine Möglichkeit geboten werden, sich mit ihren Ideen und ihrem Engagement vorzustellen. Die besten innerbetrieblichen, integrativen Ansätze werden mit Geldpreisen des Landratsamtes honoriert. Der erste Preis ist mit 8.000 € dotiert, der zweite mit 6.000 € und der dritte mit 4.000 €. Bei der Vergabe der Geldpreise wird berücksichtigt, für welchen Zweck die Geldmittel eingesetzt werden sollen. Denkbar sind weiterführende Ansätze oder Projekte mit und für Migranten, um künftige, intensive betriebliche Integrationsvorhaben zu unterstützen. Die Ideen und Vorschläge sind für die Preisvergabe relevant.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Landratsamt Böblingen, Frau Alena Babeyeva, Telefon: 07031/663-2393, Email: a.babeyeva@lrabb.de

Veranstaltungen

"Ich suche Dich - Businessplaner sucht Umsetzer!" Finanzplanung für Existenzgründer

Unter dem Motto "Ich suche Dich - Businessplaner sucht Umsetzer!" veranstalten die Wirtschaftsförderung des Landkreises Böblingen  und die Vereinigte Volksbank eG am 22. Oktober 2019 im Rahmen der Böblinger Businesswochen erstmals gemeinsam eine Veranstaltung für Gründerinnen und Gründer und die Unternehmerschaft.

Jeder, der sich mit Gründung beschäftigt, wird sich sehr bald mit seiner Finanzplanung auseinandersetzen müssen. Der Businessplan zeigt schon früh die Richtung an, in welche sich das Start-up bewegen wird. Er gibt Struktur, Orientierung und minimiert das Risiko einer Insolvenz. So scheitert mittlerweile jede zweite Neugründung innerhalb der ersten fünf Jahre. Oftmals verbergen sich hinter diesen Insolvenzen Fehler, die in einem Businessplan aufgedeckt worden wären, wie beispielsweise Machbarkeit, die Zielgruppe und das Marktpotential. Der Businessplan ist die Basis für den unternehmerischen Erfolg. Und genau dieses Thema wird aus Sicht eines Gründers, eines Unternehmers sowie eines Gründerberaters der Senioren der Wirtschaft erläutert.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 22. Oktober 2019 um 18:00 Uhr im Casino der Volksbank, Friedrich-List-Platz 1, 71032 Böblingen statt. Verbindlich anmelden können sich Interessierte unter Angabe der Personenzahl bis Freitag, 18.10.2019 unter der Email: veranstaltung@diebank.de oder telefonisch bei Monika Wolff unter der Nummer: 07031/864-3010.

Der Flyer zur Veranstaltung kann hier (371,6 KiB) herunter geladen werden.

Energiewende ist Chefsache - Veranstaltung für KMU in Böblingen am 07.11.2019

Das Prinzip ist immer dasselbe: Verschwen­dung vermeiden, Energie effizient einset­zen sowie fossile durch erneuerbare Energieträger ersetzen. Neben den Sektoren private Haushalte und v.a. Mobili­tät sind auch die Bereiche Industrie sowie Gewerbe, Handel und Dienstleistung beim Klimaschutz gefordert.

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz der Region Stuttgart (KEFF) bietet Unternehmen verschiedene Möglichkeiten und Vorgehensweisen an, sich dieser Thematik zu nähern bzw. erste Schritte weiter zu vertiefen. Diese können einen kostenlosen und unverbindlichen KEFF-Check bei sich im Betrieb durchführen lassen. Dabei werden Produktionsprozesse betrachtet, die Gebäudehülle und -infrastruktur sowie die technische Gebäudeausrüstung. Informationen über Fördermöglichkeiten und ein Kurzbericht runden das zirka zweistündige Gespräch ab.
 
Weiterhin können KMU gemeinsam mit anderen Betrieben im Rahmen einer einjährigen Begleitung mit Workshops und Beratungsterminen vor Ort verschiedene Bereiche im Unternehmen näher unter die Lupe nehmen: Von Umweltleitlinien, Energieanalyse und -management über Umweltrecht, Abfallwirtschaft und Wasser-Abwasser bis hin zu umweltfreundlicher Beschaffung sowie Mobilität. Nach bestandener Kommissionsprüfung können sich Unternehmen im Anschluss als ausgezeichneter ECOfit-Betrieb von Ihrem Wettbewerb abheben!

Über all diese Möglichkeiten informiert die KEFF zusammen mit der Energieagentur des Landkreises Böblingen bei einer kostenlosen Informationsveranstaltung im Landratsamt Böblingen am Donnerstag, 07.11.2019 von 18:00 bis 20:00 Uhr. 

Das Programm kann hier (51,9 KiB) herunter geladen werden. Eine Online-Anmeldung zur Veranstaltung ist hier möglich.

Weitere Informationen

Kontakt

Tobias Hackmaier

Liegenschafts-und Wirtschaftsförderungsamt

Telefon (0 70 31) 6 69 14 26
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 318
Aufgaben: Referat für Wirtschaftsförderung